zum Inhalt springen

Betreute Projekte und Abschlussarbeiten

Humboldt-Stipendiatin: 

  • Dr. Agnes Kriza (Budapest / Cambridge): Visualized Polemics Against the West: Russian Allegorical Icon-Painting Revisited (ab Jan. 2018 für zwei Jahre)

Forschungsprojekte (Postdoc):

  • Dr. Bogdana Paskaleva (Sofia): „Schicksal und Zufall: Das Schicksal in bulgarischen Übersetzungen antiker Tragödien“
  • Ilya Gurianov: The Rezeption des Neuplatonismus bei Aleksej Losev

Promotionen

  • Anar Imanov: Prophetie und Wissenschaft in der russischen Avantgarde
  • Joanna Kulas: Jan Andrzej Morsztyn (1621–1693), Concettist und Libertin 
  • Juliana Awimskaja: Mehrsprachige Autoren im polnisch-russisch-ukrainischen Kulturraum
  • Tino Töpel: Zur Geschichte der Lesekompetenz in Russland

Masterarbeiten:

  • Simone Maffezzoni: Osip Mandel’štams Rom
  • Iryna Schmitz: „Die Literatur im Kontext der schönen Künste. Zum Verständnis der Künste in Vladimir Odoevskijs Erzählungen und Essays”
  • Maria Tarasova: Der Afghanistankrieg (1979–1989) in der postsowjetischen Erinnerungskultur: Zeugnisse und Fiktionen
  • Anna Seibel: Polyglossie in Nabokovs Werk 
  • Marina Rastorgueva: The Female Detective between East and West: From Victorian Novels to Russian Criminal Fiction
  • Tamara Tanasijević: Iu.M. Lermontov and the Science of Passions
  • Anna Zens: Die historischen Quellen von Ljudmila Ulickajas „Daniėl Štajn, Perevodčik“
  • Sabina Stacenko: Umilenie in der russischen Kulturgeschichte
  • Evgenia Gekht: Aleksandr Griboedov: Rhetorik und Diplomatie
  • Ilya Gurianov: Renaissance Platonism in Soviet Russia: A. F. Losev and His Reception
  • Giada Hitthaler: Petr Arkad’evič Stolypin und die Wiedergeburt der Rhetorik
  • Katharina Reim: Puschkins Malen’kie tragedii und Molière
  • Aleksandra Ivanović: Služba svetom kneyu Lazaru između tekstologije i poetike 
  • Anastasia Lisina: Iconography and Russian Cinema
  • Artem Turenko: The Russian Reception of James Joyce

Staatsexamensarbeiten:

  • Oleg Yasnogorodskiy: Die mathematischen Theorien des  Velimir Chlebnikov (Handschriften und veröffentlichte Werke)
  • Dmytro Hulhorov: Die Entwicklung des Topos „Kleinrussland“ in der russischen Literatur
  • Tanja Keller: Tibull in Russland 
  • Tanja Minderlin: Wege der russischen Cicero-Rezeption
  • Olga Ber: Der orthodoxe Kalender im frühen ukrainischen und russischen Drama
  • Elena Prokopchik: Das Phänomen der slavischen Volkskultur in N. V. Gogol’s “Večera na chutore bliz Dikanki“
  • Alina Lemberg: Die Quellen von L. N. Tolstojs Ethik (anhand des literarischen Spätwerks)
  • Jewgeni Wjunow: Juvenal in der russischen Aufklärung
  • Natalia Frolova: Der Kalender in A. P. Čechovs Erzählungen
  • Irina Doll: M. Ju. Lermontov und die englischen Dichter

 

Bachelorarbeiten:

  • Iryna Sheronkina: Das Manifest der Künstlervereinigung „Makovec“ (Handschrift und veröffentlichter Text)
  • Evgenia Gecht: Die Künste im Dienst der Diplomatie im Russland des 19. Jahrhunderts
  • Olha Shevchenko: Das Motiv der Kindheit in Dostoevskijs Roman „Die Brüder Karamazov“
  • Alina Lemberg: Echos von Puschkins Werk in Vladimir Nabokovs Roman „Dar“
  • Elvira Stebichow: Die Rätselstruktur in Vladimir Nabokovs Roman „The Real Life of Sebastian Knight“
  • Maja Wieczorek: Bóg umarł. Nietzscheańska filozofia moralności w "Pornografii" Witolda Gombrowicza.
  • Yulia Nur: Das Motiv der Kindheit in L. N. Tolstojs „Anna Karenina“
  • Alice Dering: Kinder in L. N. Tolstojs „Krieg und Frieden“
  • Karolina Kaltschnee: Für und wider Polen - Die Instrumentalisierung der panslavischen Idee im Nationenbildungsprozess Polens im 19. Jahrhundert
  • Alina Bayer: „Baba Jaga: Ein Märchenstoff und sein literarisches Nachleben“
  • Lubow Schreder: Das Phänomen der Commedia dell’arte im Russland des silbernen Zeitalters
  • Natalia Artamonova: Das Weihnachtsdrama des Dmitrij Rostovskij
  • Olga Babula: „Vozdajanie“ in der russischen Kulturgeschichte
  • Barbara Wallach: Politische Rhetorik in Polen: Vom Kriegsrecht bis zum Runden Tisch
  • Ewelina Kleczka: Stanisław Lems philosophische Science-Fiction: Die Grenzen menschlichen Wissens
  • Emma Schönfeld: A. P. Čechovs Bezotcovščina: Ein Baukasten für die vier großen Dramen
  • Sabina Stacenko: «Contes des fées» und «Contes du feu […]»: Das Genre des Märchens und A. S.  Puškins Povesti pokojnogo Ivana Petroviča Belkina
  • Lilia Arustamova: Sentimentalismus auf Russisch und Französisch: Leben und Werk der Fürstin Zinaida Volkonskaja
  • Tanja Vazhova: Die Idee der biblischen Poesie in Russland (am Beispiel des Psalters) 
  • Julia Brand: Rom in der russischen und westeuropäischen Lyrik der Romantik
  • Svetlana Churish: Antike Motive in Joseph Brodskys Lyrik
  • Julia Brand: Der Rom-Mythos in der russischen Literatur des 19. Jahrhunderts
  • Sarah Löbbing: Chopin und die polnischen Dichter
  • Jürgen Mack: Czesław und Oskar Miłosz
  • Alexandra Dreving: Der orthodoxe Kalender in A. P. Čechovs späten Erzählungen
  • Nicole Majka: Zbigniew Herberts „Dedal i Ikar“: Kommentar und Interpretation
  • Karolina Kunzmann: Die Liebe in Bolesław Prus’ „Lalka“: Eine philologische Untersuchung
  • Diana Yildiz: Das Bild des osmanisches Reiches in russischer Literatur
  • Michael Beckers: Titus Petronius und die slavischen Dichter
  • Alina Hein: Die Rhetorik des Teufels in Michail Bulgakovs Roman „Der Meister und Margarita“
  • Ksenia Karimova: Die Rhetorik der romantischen Heldin